nach oben

Kräuterküche: Mini-Brennnessel-Knödel

Endlich wieder Wildkräuterzeit, der Frühling bringt uns tolle Leckereien auf den Tisch. Heut hab ich euch ein tolles Rezept mitgebracht. Und zwar eins mit Brennnessel. Mini-Brennnessel-Knödel für die ganze Family. Viele von uns machen lieber einen großen Bogen um das stachelige Grünzeug.  Ja sie ist schon eine besondere Dame, die Brennnessel und sie hat so viel für uns in sich. 

Brennnessel: Die Allrounderin mit vielen Wirkstoffen

Die Brennnessel gilt als antidämonisches Magie-Pflazerl und wurde früher zum Schutz genommen. War es auch ein Segen wenn sie vor dem Haus war und böse Kräfte und Blitze fern hielt. Man glaubte dass sie Krankheiten verhindert.

Die Brennnessel hat einfach sehr viele positive Inhaltswirkstoffe, wie unter anderem Eisen, Kieselsäure, Magnesium, Kaum, Kalzium, Gerbsäure, Flavonoide, Vitaminen und noch mehr Wirkstoffen. All diese großartigen Wirkstoffe können wir über die Nahrung aufnehmen.

Ein kleiner Tipp für die Verwendung in der Küche, wenn ihr die Blätter mit dem Nudelholz platt macht, dann brennen sie nicht mehr. Beim Pflücken helfen auch Handschuhe, wobei ich sagen muss, ich mach es bloßhändig, weil das Brennen der Nesseln auch durchblutend wirkt… und ich mag das irgendwie.

Power-Wildkraut zum Geniessen

Sie ist also ein richtiges Kraftpaket und wirkt entschlackend und entgiftend, stoffwechselanregend, durchfallhemmend, wassertreibend, stärkend und hautreizend. Sie wirkt schmerzstillend und entzündungshemmend. Außerdem schmeckt das Allroundtalent sehr gut und wir können sie essen und trinken (als Tee oder Sirup). Den Sirup mache ich übrigens nach meinem Grundrezept, wie beim Gänseblümchen-Sirup. Die Brennnessel ist eines von unseren Lieblings-Frühlingskräutern, mehr Ideen hier: Frühlingskräuter

Essbar sind die jungen Triebe, Blätter, Samen (Powerfood) und Blüten.

Ein bei uns sehr beliebtes Gericht sind Mini-Brennnessel-Knödel, ich hab euch das Rezept mitgebracht.

Mini-Brennessel-Knödel mit Butter und Parmesan

Zutaten

  • 5 Handvoll frischer Brennesseltriebe
  • 5 Handvoll Semmelwürfel
  • 100ml Milch
  • 40g Mehl
  • 3 Eier
  • 1 Jungzwiebel
  • 1 Knoblauchzehen
  • 60g  Butter
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Brennnessel in etwas Wasser dünsten und danach pürieren. Jungzwiebel und Knoblauch kleinschneiden und in Butter anbraten. Semmelwürfel in Ei-Milch Gemisch geben und restliche Zutaten (bis aufs Mehl) hinzufügen. Für etwa 20 Minuten einweichen lassen und anschließend Mehl unterheben und würzen.

Mit kalten Händen Mini-Knödel formen.

Wasser mit Salz aufkochen und anschliessend bei schwacher Hitze ca. 12 Minuten köcheln lassen.

Mit Butter und Parmesan servieren und geniessen.

MAHLZEIT!

Für diesen Beitrag wurden die Kommentare deaktiviert.