nach oben

Ausflugstipp für die ganze Family: Almsee-Rundwanderweg in Filzmoos

S’Leben in die Berg

oder: da wohnen, wo andere Urlaub machen

Einer unserer Lieblings-Ausflüge führt uns immer wieder nach Filzmoos. Ich liebe diese Gegend. Es ist so wunderschön. Ob Sommer oder Winter. Ein lieber kleiner Ort und schöne Almen. Mit einer beachtlichen Vielfalt an Pflanzen.

Zu Besuch bei den Hofalmen in Filzmoos | Pongau

Gerade jetzt sind die Wiesen atemberaubend. So bunt. Hier findet sich jede Farbe und lässt uns staunen. Was gibts eigentlich schöneres als Almwiesen, frag ich mich manchmal….

Bei jeder noch so kleinen Wanderung versuche ich neue Kräuter zu bestimmen….. wir sammeln zusammen neue Pflanzen und analysieren sie mit unserem Pflanzenführer. Zuhaus werden sie dann in der Blumenpresse gepresst.

Die Unterhofalm & der Almsee-Rundweg

Zu dieser wunderschönen Erlebnisalm kann man direkt mit dem Auto fahren (Mautstraße kostet 5,50 Euro) oder man beginnt seine Wanderung unten und spaziert diesen malerischen Waldweg dem Bach entlang. Es geht flach ohne großen Steigerungen gemütlich dahin und ist durchaus Kinderwagen- und Kleinkind geeignet.

Geschätzte Wanderzeit von der Mautstelle 1,5 Stunden.

220 Jahre und kein bisschen langweilig

Wir fahren allerdings gerne bis zur Alm hinauf.  Dort gibt es ein Wasserrad zu bestaunen, einen netten Spielplatz für die Kids und warme Küche.

Ich dachte ja bis gerade eben, dass es da sogar ein Hotel gibt. Eine Übernachtung dort habe ich mir immer total romantisch vorgestellt. Ich wurde aber gerade Aufmerksam gemacht, dass das nicht stimmt…. und ich mich von diesem Schild einfach verwirren hab lassen. Also: BERICHTIGUNG: Kein Hotel bei der Alm…..

Von der 220 Jahre alten Alm weg führt direkt der Almsee-Romantikweg weg. Eine ganz kleine gemütliche Runde um den versteckten kleinen Almsee ist perfekt für eine Familie mit Kleinkindern. Wunderschön, fast malerisch liegt der sich spiegelnde See eingebettet im grünen Almtal.

Wander-Rundweg

20 Minuten steht da auf dem Wanderschild. Klar, ganz locker, wenn man ohne Kinder und ohne Staunen unterwegs ist. Aber um ehrlich mit euch zu sein…. Das haben wir noch nie geschafft, es gibt einfach zuviel zu sehen und zu bestaunen! Und kleine Füße haben sowieso ihr eigenes Tempo. Außerdem als Familie gilt für uns nur eine Regel: der Weg ist das Ziel!

Und bei dem Meer an Almwiesenblumen ist Mama sowieso eine Ewigkeit beschäftigt… ach ja und den Blick auf die Bischofsmütze muss auch noch inhaliert werden.

Vorbei an der malerischen Kapelle, wo man übrigens heiraten kann, im Herbst sogar Preiselbeeren naschend, und der Oberhofalm geht es für uns zurück zur Unterhofalm.

Hier kann man nun seine Energiereserven aufladen und sich bei einer Jause und typisch österreichischer warmer Küche stärken.

Hardfacts – Almsee Rundweg

Schwierigkeitsgrad: leicht
Kinderwagenfreundlich: total
Dauer: 20-60 Minuten
Einkehrmöglichkeit: Unter- und Oberhofalm
Spielplatz: ja
Aussicht: fabelhaft

Fahrtzeit von Altenmarkt bis zur Alm: ca 30 Minuten
Fahrtzeit von Salzburg Süd bis zur Alm: ca 50 Minuten

Für diesen Beitrag wurden die Kommentare deaktiviert.