DIY: Bezaubernde Give-Aways zur Taufe mit Blumensamen

Für die Taufe von meinem kleinen Fräulein, habe ich mir was besonderes überlegt. Ich wollte, dass sich jeder was mitnehmen kann, als Erinnerung an das schöne Fest. Ein Gastgeschenk mit gutem Karma.

Gastgeschenke mit Karma

Frei nach dem Motto: Die Liebe hört niemals auf. Sprich sie wächst in uns und in dem was wir tun.

Daher ist mir dann die Idee gekommen, ich schenke jedem die Freude selbst etwas wachsen zu lassen. Und zwar Blumen! Genauer gesagt das Saatgut dafür. Das ganze gut verpackt ist ein echter Hingucker geworden! Ich war so happy über das Resultat.

Es war jetzt nicht super billig, denn all das Verpackungsmaterial kostet natürlich was. Vor allem, wenn man da so eine kleine Perfektionistin ist wie ich. Aber dafür waren meine Gastgeschenke einzigartig. Die Etiketten hab ich selbst gebastelt, könnte man aber freilich auch bei Dawanda oder sonst wo bestellen (ging sich aber bei uns aus zeittechnischen Gründen nicht aus).

Und weil ich so eine Freude hab mit meinen Give-Aways,  habe ich – ein Tutorial (mein erstes!!) für euch zusammengestellt. (Anm. der Bloggerin: Es ist leider nicht so professionell, da mir die Idee erst im Nachhinein gekommen ist  und deswegen habe ich nicht jeden Schritt gut fotografiert, hoffe aber, dass es trotzdem leicht nachvollziehbar ist!) 

 Das brauchst du:

  • verschiedene Samen (je nach Lust & Laune, ab 49 Ct)
  • Teebeutel (gibt’s zB in der Drogerie)
  • Etiketten, selbst gestaltet nach Wunsch
  • Nähgarn
  • Nähmaschine
  • Kissenschachtel (Pillow Box)
  • verschiedene Bänder, nach Geschmack

So geht’s:

1) Viererlei Etiketten/Badges

Ich hab mir meine Etiketten selbst gestaltet. Pro Give-Away 4 Stück und auf Etikettenpapier ausgedruckt:

a) einmal mit *Danke*

b) einmal mit *Details zur Taufe, wie Name, Datum,…*

c) einmal mit *Plant with LOVE* (dieses wurde auf’s Teesackerl genäht, muss daher nicht auf klebenden Papier gedruckt werden)

d) und dann noch einmal mit dem Namen der Blume

Wie gesagt ich hab das selbst gemacht, im Word mit verschiedenen Auto-Formen und dann bögenweise gedruckt. Sehr sehr sehr laienhaft, aber was anderes habe ich nicht. Ich war selbst ganz überrascht, wie hübsch das Ergebnis geworden ist!

Ausdrucken und ausschneiden (am besten mit einer Nagelschere)

2) Saatgut einfüllen

Ich hab die Samen in einzelne Teebeutel (für lose Tees) gefüllt und dann mit der Nähmaschine zugenäht. Da meine Designfarbe pink war, hab ich auch hier pinkes Nähgarn genommen (soll ja schliesslich alles stimmig sein!). Außerdem hab ich die kreisrunden Etiketten *Plant with Love* mit-vernäht. Das ging rucki-zucki.

3) Verpacken

Ich hab die Kissenschachtel zusammen gefaltet (hab ich bei DEPOT erworben) und den Namen des Saatgutes draufgeklebt. Teesackerl hinein gegeben.  Dann mit hellem Garn umwickelt und die Enden mit den 2 restlichen Badges zusammengeklebt

4) Finale Schleife in pink.

Fertig!

Die Farbe und das Design ist natürlich total individuell und ganz nach eurem persönlichen Geschmack!

Wir haben dann im Restaurant auf jeden Platz ein Give-Away hingelegt. Hat sehr lässig ausgeschaut und die Gäste waren entzückt! Ich hab verschiedene Arten von Blumensamen gehabt, sodass am Tisch auch gleich eine Tauschbörse losgebrochen ist. War lustig wie klein und gross Prunkbohnen gegen Sternastern getauscht haben!

Mission erfüllt ❤️

Psssst:

Auch bei meiner lieben Kollegin Karin von Jubeltage gibt es tolle Tipps & Ideen für die Taufe:

und noch mehr zum Thema Taufe auf Gänseblümchen & Sonnenschein:

Der Taufgottesdienst – so gestaltest du einen schönen Ablauf

6 Tipps für eine unvergessliche Taufe

Ein Engel auf Erden – Geschichte zur Taufe

Die schönsten Tauflieder | (m)eine Playlist

Moderne Musik für die Heilige Taufe