Kürbis-Bananen-Muffins ohne Zucker

– REPOST –

Leckeres Rezept für eure Kids

Herbstzeit ist Kürbiszeit. Die liebe Michi von littlebee.at hat dieses alte Rezept von mir in ihrem aktuellen Kürbispost verlinkt. Darum hab ich mir gedacht ich reposte es für euch gleich! Passt auch gut, da wir schon wieder in der Beikost-Phase sind. 

Außerdem gerade rechtzeitig vor Halloween (ist ja bald) ein sehr leckeres zuckerfreies gesundes Rezept. Ideal für eure Halloween-Party, habe ich meine Süßkartoffel-Muffins etwas umgestaltet. 

Man kann sie auch einfach so machen und essen… ohne Halloween-Party, übrigens.

Kürbis-Bananen-Muffins

12 Stück

Für den Kürbismatsch:

  • 300g Kürbisfleisch
  • 2 TL Zimt
  • Schale einer Bio-Zitrone
  • 1 Prise Nelken
  • 2 Pimentkörner gemörsert

Für den Teig:

  • 300g Dinkelmehl
  • 2 Eier
  • 2 Eiweiß
  • 1-2 Banane (gibt die Süße ab)
  • 2 TL Zimt
  • 2 TL Weinsteinbackpulver

So geht es:

Kürbis in Würfel schneiden und mit 1 TL Zimt, Zitronenabrieb, Nelken und Piment in eine Auflaufform mit Deckel oder Alufolie geben und im Ofen bei` 200 Grad dünsten (ca. 40 Minuten). Danach mit dem Pürierstab pürieren.

In der Zwischenzeit Eier trennen und Eiweiß zu Schnee schlagen.

Banane zerdrücken und mit Kürbismatsch mischen, Eigelb dazu geben.
Masse unter Schnee heben. Mehl mit Gewürzen und Weinsteinbackpulver mischen und ebenfalls in den Teig einrühren.
In mit Papierausgelegte Muffinformen füllen und in vorgeheiztem Backrohr bei 180 Grad etwa 20 Minuten backen.

Haltbarkeit: im Kühlschrank 3 Tage.