Seerundweg am malerischen Prebersee | Lungau-Sommer-Tipp

Oh du atemberaubend schönes Fleckchen Natur

Kennt ihr den Prebersee? Einer der schönsten Bergseen, wenn ihr mich fragt, ist der Prebersee. Mir geht das Herz auf wenn ich davor stehe.  Jedesmal. Es ist wirklich paradiesisch. Heut waren wir das erste Mal mit den Kids da. Und die haben sich auch gleich verliebt!

Der Hitze entfliehen & am Prebersee untertauchen

Der See ist wirklich paradiesisch, wie er da liegt oben am Preber (der Berg heißt so) umgeben vom Moor. Schon die Fahrt von Tamsweg rauf (ca 15 Minuten) ist malerisch und macht Lust auf Paradies.

Der Prebersee eignet sich hervorragend als Fluchtort vor Sonne und Hitze. Denn, wenn es mal heiß ist in Salzburg, dann ist es im Lungau immer um ein paar Grad kühler. Und falls es doch immer noch zu heiß ist (wie die letzten Tage….), dann kann man sich an den Seezugängen auch erfrischen und untertauchen!

Anreise – so kommst du zum Prebersee

Der Prebersee liegt, wie bereits erwähnt, am Preber. Man fährt bis nach Tamsweg, wo es dann mal links rauf geht Richtung Steiermark. Fahrzeit von Altenmarkt ungefähr 50 Minuten.

Parken

Ideal wäre es auf P2 zu parken, aber auch von P1 ist man gleich beim See und kann den Seerundgang starten. Mein Tipp, rechts weg starten!

Der Seerundgang

Bisher hab ich euch ja mit eher bergigen Wanderungen versorgt, aber es ist schon auch mal sehr angenehm einen ausgesprochen familienfreundlichen Rundgang zu unternehmen und da ist der Prebersee wirklich ideal. Es geht flach dahin, immer auf Holzvertäfelungen (wegen Moor), die aber breit genug für Kinderwagen sind. Das ist also auch locker eine Wanderung, die ich alleine mit beiden Kleinen machen hätte können.

Also, ja, Kinderwagentauglich! Check. Es gibt zwar ein paar Stellen, wo es von Vorteil ist zu zweit zu sein, da es bei ein paar Stellen Verstrebungen gibt.

Wenn man den Rundweg gegen den Uhrzeigersinn (also rechts weg) beginnt hat man auch den Vorteil, dass die neurenovierte Ludl-Alm das Ende des Rundweges ist.

Der Seerundgang dauert in etwa 45 sehr gemütliche Minuten, da sind Entdeckungsminuten von kleinen Fräuleins miteinberechnet. Am gesamten See befinden sich viele Banker, an denen man rasten kann.

Öffentliche Toiletten

Sind auch verhanden

Baden

An den Seezugängen kann geplantscht und gebadet werden. Also Badehose nicht vergessen, Sand- und Wasserspielzeug für Kids ist auch von Vorteil.

Verpflegung – die LUDL ALM

Richtig gut essen kann man dann abschließend in der bereits erwähnten Ludl-Alm. Diese bietet neben einer abwechslungsreichen Speisekarte voller regionaler Gaumenfreuden, einen tollen Spielplatz und Streichelzoo.

Zum Spielplatz muss leider angemerkt werden, dass die Hauptattraktion ein Baumhaus mit Klettergerüst und Hängebrücke erst für größere Kids ist. Natürlich hat das kleine Fräulein genau diese zu ihrem Favoriten gekürt und somit war einer von uns immer beschäftigt mit Handreichen und Absichern. Neben diesem Luxus Kraxlwunder gibt es einen Wasserspielplatz, eine Korbschaukel, eine Wippe und einen Streichelzoo.

Die gesamte Alm ist sehr detailverliebt und geschmackvoll gestaltet, das Service richtig auf zack und sehr freundlich. Das Essen ist auch gut. Und das praktische, eine Alm, die man mit dem Auto erreichen kann! 😉 Für die Nicht-Wanderer unter euch.

 

Hach, was für ein toller Ausflug, weg von der Hitze zu einem kleinen Fleckchen Natur Pur!

Das Lungau bietet aber noch mehr. Gast-Bloggerin Katharina von Bärenstark im Leben, hat ihre Lieblingstipps im Lungau für euch zusammengeschrieben, die verrate ich das nächste Mal – übermorgen: hier!