Wellness für Mama: Steinsalz – Peeling mit Kräutern | DIY

Die Kräutersaison ist voll im Laufen. Darum hab ich ein tolles und schnelles DIY für euch, einige kennen es vielleicht schon, denn es ist eine Wiederauflage von meinen Weihnachtsgeschenken 2016. Da aber jetzt die Kräuter alle sprießen, bietet es sich an, sie gleich zu verarbeiten. #kräutermamas

Außerdem tut ein Peeling doch gut, nach den heißen Sonntagen.

Selbstgemachtes aus dem Kräuterdepot

Da trifft es sich gut, dass ich als #kräutermama und diplomierte Kräuterhexe der TEH,  auch gerne selbstgemachte DIY Kräuterspezialitäten mit euch teilen möchte. Bisher gab es zum Beispiel schon Tipps zur Schwangerschaft, oder meine ultimative sensationelle Ringelblumensalbe und mehr findet ihr unter dem #kräutermamas.

Das Kräuterschränkchen & Inspiration

Nicht nur, dass diese Peelings die reinste Mama Wellness für Zwischendurch sind, sie eignen sich auch hervorragend als kleine DIY Geschenke, die wirklich sehr sehr sehr schnell gehen. Und man braucht auch gar nicht viel.

In meinem Fall gibt es einen Blick in mein Kräuterschränkchen und mal geschaut, was so da ist…. Und mit den Zutaten die ich diesmal gefunden habe, hab ich mich für ein Peeling entschieden. Aber wie gesagt wachsen jetzt die besten Kräutln draußen auf der Wiese!

Das kleine Fräulein und ich haben in einer Dreiviertelstunde zwei verschiedene Peelings kreiert, gemischt und verpackt. Also, das geht wirklich schnell… so fern man natürlich die Zutaten zuhause hat.

Schaut hübsch aus und kann jeder gut gebrauchen. Vor allem Mama… eignet sich auch als Fußpeeling für müde Füsse….

Steinsalzpeeling

Grundrezept:

Das braucht man:

  • ca 1 kg Salz

Meine Empfehlung: ich verwende Steinsalz! Das verwende ich am Liebsten, ist regional, ursprünglich und rein… muss nicht Meersalz oder Himalajasalz sein, wenn wir selbst so tolles Salz haben

  • ca. 0,3l Öl (Bio Olivenöl oder Mandelöl, auch Jojobaöl ist was feines)

Hier nehme ich am liebsten meine angesetzten Kräuter-Bio-Olivenöle, zb Ringelblume, Melisse, Lavendel, je nach Bedürfnis

  • ein paar Tropfen ätherisches Öl
  • Kräuter, getrocknet
  • Steriles altes Marmeladenglas

So geht’s:

Salz in eine (natürlich saubere) Schüssel füllen (ich mach es wegen der Menge, auf zwei Mal), Kräuter dazu und mit Öl vermengen. Hier einfach schauen, dass eine angenehme Paste entsteht. Ehrlich gesagt arbeite ich immer ohne Waage und ohne Messbecher und meine Angaben sind leider sehr geschätzt. Daher lieber mit weniger Öl anfangen. Alles gut durchrühren und am Schluss noch die ätherischen Öle hinzufügen. Dann in sterile, ausgekochte Marmeladegläser füllen und schön aufmascherln.

Done.

Das geht auch easy mit Kleinkind! Das kleine Fräulein hatte beim Mischen der Zutaten sehr viel Spass!

Unsere zwei Lieblingsmischungen

DIY Entspannendes und hautpflegendes Lavendel- & Calendula-Peeling:

Ideal zur inneren Entspannung und bei trockener Haut!

Hier habe ich halbe Menge Ringelblumenöl und halbe Menge Lavendelöl verwendet, sowie getrocknete Blüten vom Lavendel und der Ringelblume.

DIY Energetisierendes Rosmarin-Peeling:

Wenn man einfach ein bisschen mehr Energy gebrauchen kann, muss Rosmarin her.

Hier hab ich als Basis Melissenöl verwendet und getrockneten Rosmarin. Ein paar Tropfen Zirbelkiefer, Bergamotte oder Zitrone unterstützen die stimulierende Wirkung.

Viel Spass beim Nachmachen….