Rezept: Kleine Eier-Kuchen in zarten Farben | Gastbeitrag von Jubeltage

Eine süße Idee für den Ostertisch

Jaaaa!! Der Frühling macht sich eeeeendlich mit einzelnen, grünen Zweigen und zarten Blüten bemerkbar. Bald ist Ostern und deshalb habe ich mir ein leckeres Rezept überlegt, dass ihr gemeinsam mit euren Kindern nachbacken könnt. Ich hab es gemeinsam mit meinen Mädels ausprobiert und wir hatten wirklich einen großen Spaß dabei 😉 Deshalb sind sie auch nicht perfekte Konditorware, aber umso leckerer! Für diese zuckersüßen Kuchen-Eier benötigt ihr nur wenige Zutaten und das Beste daran: Sie sind ganz einfach in der Zubereitung!

Das Rezept – kleine Eier-Kuchen

Zutaten:

  • 180g Butter
  • 180g Mehl
  • 3 Eier
  • 100g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 gestrichener TL Backpulver
  • (30g Kakaopulver, falls man Schokoladenkuchen lieber mag)

Glasur:

  • fertige Glasur: weiße Schokolade, Zuckerglasur, Punsch oder alternativ: Cake Melts (gibt es fertig in vielen verschiedenen Farben), beides von Oetker
  • Zuckerperlen

Zubereitung

  1. Teig für den Kuchen

Die weiche Butter, Zucker mit dem Handrührgerät ein paar Minuten schaumig schlagen, dann langsam die Eier dazugeben. Danach das Mehl mit dem Backpulver vermischt auf die Masse stäuben und mit einer Prise Salz verrühren bis ein gleichmäßiger Teig entsteht.

In einer breiten Form, am besten einem tiefen Backblech bei 180 Grad, ca. 30-40 Min. backen (Stäbchenprobe).

  1. Kleine Kuchen-Eier ausstechen

Nach dem Auskühlen werden mit einer Form die kleinen Kuchen-Eier ausgestochen. Ich habe eine Eiform (eine große Auswahl hat Drogerie Müller oder Amazon) verwendet. Ihr könnt aber beliebige andere Ausstecher benutzen. Wie wäre es mit einem süßen Hasen oder einer Blume?

  1. Verzieren

Nun werden die Kuchen-Eier mit Glasur überzogen. Hierfür habe ich fertige weiße und rosafarbene Glasur verwendet. Zur einfacheren Handhabung und damit die Kinder die kleinen Kuchen mühelos in die Glasur tunken können, könnt ihr sie aufspießen (Fingerfoodspieße). Mit ein paar Zuckerperlen verziert trocknen die fertigen Kuchen am besten auf Backpapier aus, von dem sie sich gut lösen lassen ohne zu zerbrechen.

  1. Viel Spaß beim Nachbacken!

Frohe Ostern wünscht Euch Karin von Jubeltage

www.jubeltage.at