Gastbeitrag von Glücksmütter: Zeit für mich

Während ich gerade in Es Trenc, in Mallorca mit meinen drei Lieblingen in der Sonne sitze und die We-Time in vollsten Zügen geniesse, freue ich mich sehr, dass die liebe Julia sich bereit erklärt hat einen Gastbeitrag für uns zu schreiben. So ist die Wartezeit nicht all zu lange…!

Julia habe ich nach meinen Blogbeitrags-Hilfeschrei Me-Time gesucht kennengelernt. Sie hat da ein super tolles Konzept entwickelt, das ich euch nicht vorenthalten möchte.

Liebe Grüße aus Mallorca und bis bald!


Heute nehme ich mir endlich einmal Zeit für mich

Der Alltag als Mami mit einem Kind oder mehreren Kindern ist wunderschön, jeden Tag einzigartig anders, nie langweilig, aber oft ganz schön Kräfte zehrend. Und am Abend weiß man als Mutter, was man Tag für Tag neu geleistet hat: das ist wertvoll und wunderbar, keine Frage! Und dennoch steckt man seine Interessen und Bedürfnisse für die Kleinen zurück und vergisst sich selbst gerne auch mal in der Hektik des Familienalltags.

Zeit für mich!

Zeit für mich!

Ferien nach den Ferien

Gerade jetzt nach den Sommerferien erlebt man seine Kinder sehr intensiv, weil Schule und Kindergarten geschlossen hatten. Man wächst als Familie wieder enger zusammen, erlebt sich gegenseitig intensiver und erfährt die Entwicklungsschritte, die die Kleinen während des Sommers machen, ganz bewusst. Als Mutter ist man wieder ganz eng mit den ihnen, sieht seine Kinder förmlich wachsen, so, wie es im normalen Alltag oft nicht erfahrbar ist. Nach so einer Zeit wünschen sich viele Mamis auch eine kurze Zeit für sich, in der man in Ruhe wenigstens fünf Minuten einen Kaffee trinken kann. Denn es ist besonders wichtig, als Mutter auch bewusst an sich zu denken, sich Zeit für sich selbst einzuplanen und dabei kein schlechtes Gewissen zu haben.

Happy Mom – happy life

Wenn es der Mutter, die das Zentrum der Familie ist, gut geht, geht es den anderen Familienmitgliedern automatisch auch gut. Endlich einmal Zeit für sich zu haben, ist das, was Mamas oft fehlt. Und das, obwohl sie natürlich gerne für ihre Familie da sind. Eine “Mami Auszeit“, gerade im Zeitalter von Hektik und Stress, wollen Glücksmütter Müttern bieten.

Glücksmütter

Die Zufriedenheit, das Wohlbefinden und eine persönliche Mama Auszeit hat sich Julia, selbst Dreifach-Mami, Pädagogin und Gründerin von Glücksmütter zum Ziel gemacht. Denn sie weiß, wovon sie spricht: natürlich ist es in ihrem Alltag mit drei Kindern, darunter auch Zwillinge, täglich herausfordernd, aber Julia ist der Überzeugung, dass man mit einer gewissen positiven Grundhaltung der Gelassenheit und durch Entschleunigung im Alltag am “weitesten” kommt. Das möchte sie in ihren Kleingruppen-Seminaren, die als Tages- oder Wochenenkurse mehrmals im Jahr angeboten werden, ihren Teilnehmerinnen mit auf den Weg geben. Dabei gilt es, die Frauen auf der ganzheitlichen Ebene von Körper, Geist und Seele stark zu machen.

Julia und ihre Familie

Julia und ihre Familie

Achtsamkeit & Entspannung pur

Wichtige Impulse zur eigenen Mutterrolle, Achtsamkeits- und einfache Dehnübungen, Entspannungstraining mit Körper- und Atemarbeiten, Methoden zur Stressbewältigung und zur Entschleunigung im Familienalltag und das Wandern in der Natur stehen im Vordergrund. Erholung und Entschleunigung eben mit Strategien zu einem gesunden und nachhaltigen Lebensstil. An einem Ort, der zum Verweilen und Träumen einlädt: dem Starnberger See, eingebettet in die herrliche Atmosphäre des bayerischen Voralpenlandes. Die Teilnehmerinnen tanken Kraft und aktivieren neue Energien durch praxisnahe Beispiele, die leicht zu Hause umzusetzen sind. Die Mütter merken schnell, wie leicht es geht, sich mit einem Lächeln auf den Lippen dem Familienalltag zuzuwenden und ihn gelassener zu meistern.

logo-copyright-gluecksmuetter