Wandern mit Alpakas rockt!

Alpakas: die kuscheligen Rasenmäher im Tennengau

Wiedermal bin ich sowas von aufgeregt meine Lieben!!! DENN: Ich durfte schreiben. Für die Zeitung. Für das Blogazine in der Salzburger Nachrichten. Wie geil ist das bitte….. Ich will euch meinen ersten Print-Artikel nicht vorenthalten und TATTAAAAAA, hier ist er:

Ferienzeit – und nun?

Die Ferien stehen vor der Tür, die Kids freuen sich! Und die Eltern? Nun ja, nicht immer so sehr, denn da gibt es plötzlich viel Zeit zu füllen. Zwar sind wir noch nicht auf Ferien spezialisiert, aber als Mamabloggerin und Mutter einer bezaubernden Tochter kommt dieses Thema schon bald auf mich zu. Als Vorbereitung habe ich gemeinsam mit meinem kleinen Fräulein bereits begonnen, Ausflugsziele zu recherchieren und bin auf das Alpaka-Trekking in Adnet gestoßen.

Alpaka-Trekking rocks

Habt ihr denn schon mal eine Alpaka-Wanderung gemacht? Nein? Wir schon, und es war ganz wunderbar! Keine Sorge, man muss dafür nicht mal weit reisen, es reicht bereits ein Ausflug zum Wimberg in Adnet: Beim Daniel von Salzburgland Alpakas seid ihr nämlich genau richtig für das Abenteuer der etwas anderen Art.

Auto? Braucht man keines. Für Kinder ist Bus- und Zugfahren ganz besonders, deswegen nehmen wir öfter die Öffis als das Auto. Und mit genau diesen hat es uns auch nach Adnet zu den Alpakas verschlagen. Vor allem das kleine Fräulein freut sich darü- ber: Es gibt viel Aufregendes zu sehen und als kleiner Entertainerin unterhält sie sämtliche Mitfahrer.

Alpakas Gänseblümchen Sonnenschein

Einmal angekommen, geht es auch schon los. Gemeinsam mit Daniel, dem Alpaka-Pro schlechthin, und seinen Tieren geht es auf den Marmorweg, dem entlang man 15 Stationen bewandert und wirklich beeindruckende Steinbrüche und ein Schmiedemuseum zu sehen bekommt. Zusätzlich gibt es von Daniel aber auch noch jede Menge Information und Geschichten aus der Umgebung im Allgemeinen und über Alpakas und Marmor im Speziellen.

Das kleine Fräulein (und Papa & Mama natürlich auch) war total begeistert und hat sich auf Anhieb in die Alpakas verliebt. Gott sei dank ist sie noch zu klein, sonst hätten wir wohl schon ein Alpaka im Garten, schließlich kann man dem kleinen Fräulein kaum einen Wunsch abschlagen.

Alpakas Gänseblümchen Sonnenschein
Solltet ihr nun auch Lust auf ein Abenteuer mit den niedlichen Rasenmähern haben, einfach Daniel kontaktieren und persönlich alles ausmachen, die genaue Route wird dann mit ihm individuell gestaltet.

Die Kosten liegen bei 45 Euro pro Stunde (egal wie groß eure Gruppe ist). Unser Ausflug hat in etwa zwei Stunden gedauert.

Die Anreise

Für alle, die kein Auto zur Verfügung haben, es nicht nutzen wollen oder können oder einfach mal etwas Neues probieren möchten: Wie wär’s mit den Öffis?

Abfahrt:

Vom Salzburger Hauptbahnhof nach Hallein (entweder mit der S-Bahn oder dem Regional Express), umsteigen in den Bus mit der Nummer 450.
Ausstiegshaltestelle:
Gaißau Spielbergalm Lift.

Dauer:

Für den ganzen Ausflug kann man rund vier Stunden einplanen.

Kosten:

Am günstigsten seid ihr mit Kindern mit dem Salzburger Familienpass unterwegs: Preisbeispiel:
Tageskarte mit Familienpass für diese Strecke 1 Erwachsener + 2 Kinder:
Preis mit Familienpass: 6,80 Euro Normalpreis: 27,00 Euro
(13,40 Euro + 6,80 Euro + 6,80 Euro) Ersparnis 20,20 Euro gegenüber dem regu- lären Tarif!

Pssssst: Die genaue Verbindung für euren Standort findet ihr online unter WWW.SALZBURG-VERKEHR.AT oder in der kostenlosen Salzburg Verkehr-App.

Alpakas Gänseblümchen Sonnenschein