Kochen & heilen mit Gänseblümchen (#kräutermamas)

Gänseblümchen mein, … ach du mein allerliebstes Kräuterlein!

Gänseblümchen

Nach dem letzte Woche Verena von Mamirocks uns so viel über den Frauenmantel erzählt hat, geht es heut weiter in unserer #kräutermamas Reihe. Und zwar mit meinem Lieblings Krauterl: dem Gänseblümchen… Ja, das ist nicht nur ein Blumerl, nein das hat auch ziemlich viel Wirkung.

Ich freu mich total, dass ICH es euch vorstellen darf. Denn wie ihr euch vielleicht schon an meinem Blognamen erkennen könnt, liegt mir sehr viel am kleinen süssen Gänseblümchen.

Deshalb dachte ich mir, ich erkläre bei dieser Gelegenheit auch gleich mal, warum dieser Name.

Das Gänseblümchen

Bellis perennis

Das Gänseblümchen (auch bekannt als Tausendschön, Busserl, Gänseliese, Maiblume oder Angerbleamerl) ist eine kleine unscheinbare, aber fröhliche Blume die überall wächst. Sie lässt sich durch nichts aufhalten, ihr kleine Köpfe gen Sonne zu strecken, auch Fußabtritte machen sie nicht kaputt. Ein Wunder der Natur. Denn ehrlich, so ein Gänseblümchen hält verdammt viel aus. So erinnert sie mich an mich: klein, unscheinbar, lieb und süß, aber ganz schön robust, stark, hart im Nehmen und widerstandsfähig. Nichts macht es so schnell fertig, das Wiesenkraut. Drum hat diese kleine Gänseblümchen meinen Respekt und meine Liebe.

Neben der Erscheinung, es ist nicht nur hübsch, hat es auch noch ganz schön viel POWER. Unterschätze niemals Feinheit und Schönheit….

Blütezeit:

Auf der Wiese und im Gras…. von Frühling bis Herbst, heutzutage sogar im milden Winter!

Inhaltsstoffe:

Saponine, Gerb- und Bitterstoffe, Flavonoide, Schleimstoffe, Mineralstoffe, Vitamin C


Vor allem bekannt ist es (auch in der Volksheilkunde) als bewährte, auswurffördernde Hustenteemischung bei Kindern (gemeinsam mit Veilchen und Schlüsselblumen ergibt es einen fantastischen Kinder-Husten-Tee). Durch die enthaltenen Saponine verflüssigt sich der Schleim und unterstützt das Abhusten.

Hustentee

1 EL Gänseblümchen frisch mit 1 Tasse Wasser aufkochen und 20 Minuten ziehen lassen. 2 Tassen pro  Tag trinken. Man kann eben noch Schlüsselblume oder/und Veilchen dazugeben.

Hustentee

Hustensirup

Siehe unser Basisrezept für Kräutersirup, kann man natürlich auch mit Gänseblümchen machen!


So ein Gänseblümchen wirkt auch noch schmerz-, krampf- und blutstillend oder regt den Stoffwechsel an. Man kann auch eine Salbe daraus ziehen und diese dann gegen Schmerzen einsetzen (Wund- wie Gliederschmerzen oder Prellungen) Vom Rezept geht das gleich wie mein Ringelblumensalben Rezept. Also vor der nächsten Maht, unbedingt ganz viele Blumerl pflücken.

Aber nicht nur als eingesetztes Pharmazeutikum, auch im täglichen Genuss kann das Vitamin C-reiche Blumerl uns Gutes tun: einfach mitessen. Ob am Butterbrot, oder im Salat….

Wie wäre es denn mit einem frischen Salat?

Gänseblümchen Salat

  • 1 Kopf Blattsalat nach Geschmack
  • 1 Handvoll Gänseblümchen-Köpfe (gut gewaschen)
  • 4 Radieschen
  • 1 Snackgurke
  • Feta
  • Kresse
  • nach Gefühl Kernöl
  • nach Gefühl Apfelessig
  • ein bisserl Salz & Pfeffer

je nach Wunsch noch weitere Kräuter: Blutdampfer, Kapuzinerkresse, Ringelblumen  (ich spazier immer gern durch den Garten und nehme mit was mich anlacht!)

naja alles, waschen, zerkleinern, in eine Schüssel werfen….. abschmecken… essen…

Aber auch als Gesichtsmaske, Aufstrich oder Kapern kann man die Wirkung und das Gänseblümchen genießen.

Klein, hübsch & stark

Klein, hübsch & stark

Wirkung noch einmal zusammengefasst:

kühlend, blutreinigend, wassertreibend, schleimlösend, auswurffördernd, entzündungshemmend, Stoffwechsel fördernd.

Viel Spaß!


In den nächsten Wochen kommt wieder Birgit von Fräulein im Glück, Verena und Ann-Kathrin von Munchkins Happy Place ist auch neu mit dabei.

verwendete Literatur & Leseempfehlung zu dem Thema:

  • Das Buch gegen das kein Kraut gewachsen ist (Gerda Anger-Schmidt | Renate Habinger, Nilpferd in Residenz Verlag)
  • Praxis-Lehrbuch der modernen Heilpflanzenkunde (Ures Bühring, Haug Verlag)
  • Die Kräuter in meinem Garten (Siegrid Hirsch & Felix Grünberg,  freya Verlag)
  • Gesundheit durch Heilkräuter (Richard Willfort, Rudolf Trainer Verlag)