Alternative Indoor-Spielemöglichkeiten für Kids in Salzburg – bei Schlechtwetter

Huhu!

Passend zu meiner Reihe über Spielemöglichkeiten, Spielplätze und Unternehmungen mit Kids in und um Salzburg, habe ich heute zwei neue Tipps für euch, und zwar mal etwas ungewöhnlichere Tipps.

Jetzt kommt zwar langsam der Frühling und wir freuen uns schon alle auf draussen, aber samma uns ehrlich, wir wohnen in Salzburg, das heisst, hin und wieder wird es auch regnen. Aber was dann? Wo kann man mit den Zwergen denn hin?

Wir haben uns in den Wintermonaten ein paar Dinge angeschaut und ich hab hier meine zwei Neu-Entdeckungen:

  1. Stadtbibliothek in Lehen.

Da bin ich über eine Freundin darauf Aufmerksam geworden und es ist wirklich ein Geheimtipp. In der neuen Stadtbibliothek gibt es nämlich eine Kinderecke! Hell und großzügig ist der Bereich für die Kleinsten. Die Bücher in so Art Schüttkisten auf Klein-Kinderhöhe. Bequeme Sitzsäcke und Sessel laden ein und man  kann mit den Zwergen schmökern, lesen, Bilderbücher anschauen. Geeignet ab 0 Jahren! Unter dem Stiegenaufgang gibt es noch viele grosse Stofftiere zum Kuscheln.

Und das Beste, man kann sich kostenlos registrieren und sich die Bücher für ein Monat gratis mit nach Hause nehmen. So hat man die Möglichkeit immer wieder neue Bücher zu testen, und muss sie nicht immer gleich kaufen.


2. Das Mc Arthur Glenn Shopping-Outlet

Ha, das Outlet? Shoppen mit Kindern? Doof? Nein, find ich nicht. Beziehungsweise, man muss ja nicht zum Shoppen hingehen.

Mit 2 Euro kann man sich am Info-Schalter eine Karte holen um mit den Outlet Cars herumzugurken. Man sollte sich auch gleich einen Luftballon mitnehmen, mit dem kann man dann in den langen, breiten und meist leeren Gängen spielen, wenn man mal eine Fahrpause machen will. Das finden kleine Zwerge ganz groß. Autofahren geht immer irgendwie. Dann könnte man aber noch, je nach Alter, im Sport Bründl die Rutsche testen  und vom Obergeschoss ins Untergeschoss rutschen. Einmal, zweimal, dreimal…..

Großer Abenteuerspielplatz…. anderer Art.